Schulungsmöglichkeiten

Jeder Patient dem ein Antikoagulanz verschrieben wurde, benötigt eigentlich eine Schulung. Die vom Arzt geleistete Einführung in den Gebrauch des Medikamentes ist nicht ausreichend. Um derzeit an einer Schulung zur Selbstmessung teilnehmen zu können, müssen Sie lebenslang auf ein Antikoagulans eingestellt sein. Die Krankenkassen bezahlen die Schulung in der Regel, wenn eine solche Indikation vorliegt und der Arzt ein entsprechendes Rezept ausgestellt hat, mit dem Sie dann zuvor von der Kasse eine Zusage für die Kostenübernahme einholen müssen. Nach der Schulung erhalten Sie vom Schulungszentrum ein Zertifikat über die erfolgreiche Absolvierung der Schulung, welches Sie Ihrer Krankenkasse einreichen.Die Kasse erteilt Ihnen dann die Anweisung, wie Sie den Apparat zur Selbstmessung erhalten, oder einkaufen sollen.

Die Schulungen sind auch für Betreuungspersonen möglich, wenn der Patient selbst nicht mehr  in der Lage ist selbst zu messen, oder sich selbst zu versorgen. Zum Beispiel, wenn ein alter Mensch in der Familie gepflegt und versorgt wird und sein Transport schwierig ist.

Aber alles, was Sie wissen müssen, wenn Sie lebenslang auf Marcumar (oder ein anderes vergleichbares Präparat) eingestellt sind, müssen Sie auch wissen, wenn Sie das Medikament nur für eine absehbare Zeit, z.B. nach einer OP einnehmen müssen.